"Körperlich darf man sich ruhig verausgaben, aber seine Seele muss man davon frei halten"

Haruki Murakami, Zitat aus: Hard-boiled Wonderland

 

Der Goldsteig - 661 km und 19.000 hm. Das ist Deutschlands längster Wanderweg mit Start in Marktredwitz und Ziel in Neunburg vor dem Wald.

 

Abwechslungsreich führt die Strecke an Flüssen und Seen vorbei. Windet sich um Hochmoore und erstreckt sich über weitläufige Hügellandschaften. Es geht über zahllose Berge und durch eine der größten zusammenhängenden Waldgebiete in Europa.

 

Der Goldsteig ist ein durchgängig markierter Premiumwanderweg. Die Wege und Pfade sind zuweilen breit und ausladend, dann wieder schmal und eng. Sie führen im wahrsten Sinne über Stock und Stein und fordern durch verschiedensten Untergrund. 

 

Die Natur präsentiert sich auf dem Goldsteig äußerst eindrucksvoll und lädt zum Entdecken ein. Ich war und ich bin vom Goldsteig begeistert. In einer solchen Umgebung ist laufen ein echter Genuss. Nach einem ersten Lauf von Bayerisch Eisenstein nach Haidmühle über die Berge Falkenstein, Rachel und Lusen kam mir die Idee einen Ultralauf auf dem Goldsteig Wanderweg anzubieten. Das war 2013.

 

Es folgte ein ganzes Jahr der Vorbereitung, der logistischen Planung und der Erkundung. Dann im Herbst 2014 war es endlich soweit - 32 Starter wagten sich an die enorme Herausforderung, 661 km in 8 Tagen nonstop laufen zu wollen. 5 Läufer konnten die gesamte Strecke innerhalb des gesetzten Zeitlimits letztendlich finishen. 

 

Beim Goldsteig Ultrarace geht es allerdings um mehr: Es gilt die eigenen physischen und psychischen Grenzen auszuloten, zu verschieben und zu überwinden. Bis zu 8 Tage auf dem Goldsteig sind auch Auseinandersetzung mit der Natur, dem Wetter und mit sich selbst. Ist der Läufer erst einmal unterwegs, dann tritt der Alltag schon nach wenigen Stunden zurück. Schnell zählt nur noch das Hier und Jetzt. Alles reduziert sich nun auf das Wesentliche. Probleme und Herausforderungen sind aktuell und müssen direkt gelöst werden, sonst geht es nicht weiter.


Wer beim Goldsteig Ultrarace mitläuft wird am Start das Ziel noch nicht "sehen" können. Es wird in unwirklicher Ferne liegen. Es ist ein Laufabenteuer bei dem jeder erlaufene Abschnitt in die Wertung mit einfließt. Es zählt also nicht nur das Finish - Es geht um die gesamte Laufleistung innerhalb der 192 Stunden.


Allgemeine Informationen

 

Das Goldsteig Ultrarace ist ein nonstop Rennen das zu Fuß und aus eigener Körperkraft bewältigt werden muss. 

 

Die Streckenlänge misst je nach Wahl 166 km mit ca. 3.300 hm, 488 km mit ca. 15.700 hm oder 661 km mit ca. 19.000 hm. Das Zeitlimit beträgt für die kürzeste Strecke 48 Sunden, 144 Stunden für die mittlere Distanz und 192 Stunden für die längste Strecke mit 661 km. Innerhalb dieses Zeitlimits wird jeder erlaufene Aidstation für die Gesamtwertung gewertet, auch wenn der Läufer die jeweils letzte zählbare Station in NEUNBURG v. d. WALD nicht erreicht. Allerdings müssen mindestens 85 km für die Aufnahme in die Wertung gelaufen werden.

 

Die Strecke verläuft auf der Hauptroute des Goldsteig Wanderweges. Die einzige Ausnahme ist der Streckenabschnitt: BAYERISCH EISENSTEIN - MAUTH. Dort wird die "blaue" ausgeschilderte Alternativroute als Umgehung des Nationalparks Bayerischer Wald gelaufen. Ebenso werden "kurze" Alternativen von/zum Zilehotel in NEUNBURG v. d. WALD in Richtung Goldsteig gelaufen.

 

Die Wegführung führt über Straßen, Wander- und Forstwege, als auch über schmale wurzelige, steinige Pfade. Für alle Teilnehmer am Lauf gilt für die gesamte Strecke striktes Wegegebot.

 

Das Goldsteig Ultrarace ist ein Rennen, das in großer Autonomie absolviert wird. Jeder Läufer ist für die Organisation seiner Versorgung selbst verantwortlich. Ob ein Team den Läufer unterstützt oder ob sich der Läufer alleine durchschlägt ist alleinig Sache des Teilnehmers. Alle Aidstations bis auf die AIDSTATIONS: LEUCHTENBERG (km 85) und ST. ENGELMAR (km 382/km 555)  sind kostenpflichtig zubuchbar. Die Nutzung wird empfohlen, ist aber keineswegs verpflichtend.

Start 166 km:

23.09.2016 --- 14.00 Uhr --- MARKTREDWITZ

Meister BÄR HOTEL, Bahnhofsplatz 10, 95615 Marktredwitz

 

Start 488 km:

25.09.2016 --- 12.00 Uhr --- NEUNBURG v. d. WALD

Panorama Hotel am See, Gütenland 22, 92431 Neunburg v. d. Wald

 

Start 661 km:

23.09.2016 --- 12.00 Uhr --- MARKTREDWITZ

Meister BÄR HOTEL, Bahnhofsplatz 10, 95615 Marktredwitz

 

Zielschluss 166 km:

25.09.2015 --- 14.00 Uhr --- NEUNBURG VOR DEM WALD

Panorama-Hotel am See, Gütenland 22, 92431 Neunburg vor dem Wald

 

Zielschluss 488 km und 661 km:

01.10.2015 --- 12.00 Uhr --- NEUNBURG VOR DEM WALD

Panorama-Hotel am See, Gütenland 22, 92431 Neunburg vor dem Wald

  

Streckenanforderung und Zeitlimit:

166 km mit 3.300 hm         48 Stunden

488 km mit 15.500 hm    144 Stunden

661 km mit 19.000 hm     192 Stunden

 

Startgeld:

Goldsteig Ultra 166 km            488 km            661 km

                         199 €                      249 €              299 €

01.01.2016     249 €                      349 €               399 €

01.04.2016    299 €                      449 €              499 €

Alle Startgelder enthalten 19% Mwst.

 

Wegführung:

Hauptroute Goldsteig Wanderweg (gelbe Markierung);

Ausnahme ist der Streckenabschnitt Bayerisch Eisenstein - Mauth (blaue Markierung) und die Zubringer von und zum Panoramahotel am See in Neunburg.

 

Unterstützung:

Es werden Anlaufstellen (Aidstations) für die teilnehmenden Läufer in Hotels, Herbergen oder Gastronomiebetrieben durch die Rennleitung benannt, die zu vergünstigten Konditionen gebucht werden können. Die Buchung der Aidstations wird ab Sommer 2015 möglich sein. Die Anlaufstellen bieten Schlafmöglichkeit und warme Mahlzeiten.

 

Jeder Läufer kann 4 dropbags (max. 20 liter Packvolumen  je Tasche) abgeben. Diese werden an folgenden Aidstations bereit gestellt: 

  • KM 85   LEUCHTENBERG (nur für Starter 166 km)
  • KM 178  HERZOGAU (nur für Starter 661 km)
  • KM 99/250 BAYERISCH EISENSTEIN (für Starter 488 km und 661 km)
  • KM 261/412  PASSAU (für Starter 488 km und 661 km)
  • KM 382/555  St. ENGLMAR (für Starter 488 km und 661 km)

Für die gesamte Zeit des Rennens wird die Rennleitung mit einem Fahrzeug auf Höhe des Hauptfeldes sein, um Hilfestellungen leisten zu können. 

 

 

WanderwegMarkierung


Leistungen  166 km & 488 km:

  • Renngestaltung, Rennorganisation
  • GPS Tracks
  • GPS Live Tracking Service
  • Teilnehmershirt
  • Aufnäher Goldsteig Ultrarace
  • Urkunde (Finisher)
  • Medaille (Finisher)
  • Gepäck- und Dropbagtransport zum Ziel
  • briefing vor dem Lauf
  • Siegerehrung eine Stunde nach Ablauf des Zeitlimits
  • 5 Aidstations, davon eine Dropbag Station
  • Dusche / Ruhebereich im Ziel (nur für 166 km)
  • mit Duschmöglichkeit und Ruhezone (nur für 166 km)
  • Gemeinsames Abendessen (warm) (nur 166 km)
  • 1 Übernachtung  (gemeinsames Zimmer mit anderen Läufern) vor dem Lauf inkl. Frühstück (nur 166 km)
  • Dropbags (B. Eisenstein - Passau - St. Englmar) (nur 488 km)
  • 1 Übernachtung im Mehrbettzimmer nach Zieleinlauf inkl. Frühstück, innerhalb des Zeitlimits (nur 488 km)

Leistungen 661 km:

  • 1 Übernachtungsplatz im Mehrbettzimmer vor dem Start inkl. Frühstück
  • Warmes Buffet vor dem Start
  • Briefing  (deutsch und englisch; 2 seperate Termine)
  • Gepäcktransport vom Start zum Ziel
  • 4 Dropbagstationen; Transport der Dropbags ins Ziel
  • Rennleitung vor Ort
  • Internet:  Zwischenberichterstattung und Ergebnisservice
  • Goldsteig Ultrarace Teilnehmershirt
  • Goldsteig Ultrarace Aufnäher
  • GPS Tracks
  • Informationsmaterialien zum Goldsteig; Übersichtskarte Goldsteig
  • 1 Übernachtung inkl. Frühstück am Zielort (Neunburg vor dem Wald), nur vom 30.09. auf den 01.10.
  • Siegerehrung 01.10.2016 in Neunburg vor dem Wald, 13.00 Uhr (Dauer ca. 2 Std.)
  • Urkunde für alle Läufer (nur bei der Siegerehrung)
  • Medaille für alle Läufer (nur bei der Siegerehrung)
  • Tipps und Empfehlungen zur Ausrüstung und Ernährung

Teilnahme

 

Das Goldsteig Ultrarace ist eines der längsten Ultraläufe weltweit.

Derzeit (2015) ist es mit 661 km der längste Ultralauf auf einem durchgängig markierten Wanderweg in Europa. Wer sich eine solche Aufgabe vornimmt muss bestens trainiert sein und über einen exzellenten Gesundheitszustand verfügen. Dies gilt auch für die beiden kürzeren Distanzen.

 

Die Teilnehmer sind sich bewusst, das Sie während des Rennens schwierige, aber auch extreme Situationen zu bewältigen haben. Wetter, Natur, körperliche und mentale Anstrengung als auch Müdigkeit und Erschöpfung sind die Herausforderungen die es beim Goldsteig Ultrarace neben der Orientierung und der eigenen Versorgung zu bewältigen gilt.

 

Die Teilnehmer sind zu jeder Zeit für sich selbst verantwortlich. Der Läufer entscheidet immer selbst wie für ihn das Rennen weiter geht. Die Rennleitung weißt ausdrücklich darauf hin, das der Abschluss einer entsprechenden Unfallversicherung mit Kostenübernahme bei Bergung anzuraten ist.

 

Teilnahmebedingungen

  • Interessenten bewerben sich um einen Startplatz. Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme
  • Interessenten  sind volljährig (mindestens 18 Jahre) zum Zeitpunkt der Bewerbung um einen Startplatz
  • Interessenten erhalten einen Teilnehmerstatus durch alleinige Entscheidung der Rennleitung, der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Die Teilnehmer akzeptieren zu jeder Zeit die Entscheidungen der Rennleitung, als auch die Regeln zum Lauf
  • Die Teilnehmer erklären vor dem Start das keine akuten Krankheiten oder Verletzungen vorliegen
  • Alle Teilnehmer führen zu jeder Zeit im Rennen ein funktionstüchtiges Handy mit sich (Smartphone wird empfohlen)
  • Alle Teilnehmer führen zu jeder Zeit im Rennen ein funktionstüchtiges GPS handheld Gerät mit aufgespielten gps-tracks mit sich
  • Alle Teilnehmer unterschreiben vor dem Start einen Haftungsausschluss, der die Rennleitung, die Helfer und andere Beteiligte von der Haftung, Verantwortung und allen weiteren Ansprüchen freistellt.
  • Alle Teilnehmer geben die Bild- und Filmrechte ihrer Person vom Rennen ohne jede weitere Einschränkung an meldelaeufer.de
  • Startgelder werden gegen Rechnung direkt nach Rechnungsstellung unbar entrichtet. 
  • Geleistete Startgelder werden gleich aus welchem Grunde nicht zurück erstattet. Es wird zum Abschluss einer  Reise- oder Veranstaltungsversicherung geraten.
  • Für das Zielgepäck und die dropbags wird keine Haftung übernommen

Regeln 

  • Alle Teilnehmer pflegen einen friedlichen und achtenden Umgang miteinander 
  • Alle Dropbag Stationen sind Checkpoints, jeder Läufer muss sich persönlich in die  dort ausliegenden Listen eintragen
  • Jeder Teilnehmer stellt sicher, dass sein Handy stets eingeschaltet ist.
  • Es gibt bis zu 10 Meldepunkte; bei Erreichen eines Meldepunktes ist die Rennleitung via sms zu informieren
  • Es gibt Cut-Off Zeiten an den Meldepunkten, diese richten sich nach einer Laufgeschwindigkeit von 4.5 km/h
  • Es gilt während des gesamten Rennens striktes Wegegebot auf dem Goldsteig
  • Es ist nicht erlaubt abzukürzen oder die Strecke ohne Ankündigung bei der Rennleitung zu verlassen
  • Fauna und Flora ist zu achten. Das Füttern und Fangen von Tieren, das Pflücken von Wildpflanzen ist nicht gestattet
  • Abfall und Speisereste sind durch den Läufer in Wohnorten oder in den Aidstations zu entsorgen
  • Doping oder die Einnahme leistungssteigernder Medikamente ist nicht erlaubt
  • Stöcke dürfen genutzt werden
  • Während des Rennens hat jeder Teilnehmer immer seine persönliche Pflichtausrüstung mitzuführen
  • Regelverstöße können zu Zeitstrafen aber auch zur Disqualifikation führen, es entscheidet die Rennleitung

Pflichtausrüstung

  • 1 Mütze
  • 1 Buff oder Schal
  • 1 Langarm Shirt
  • 1 Fleece- oder Primaloft Oberbekleidung (Pullover oder Jacke)
  • 1 Lange Laufhose
  • 1 Regenjacke, wasser- und winddicht (waterproof 20.000)
  • 1 Regenhose, wasser- und winddicht
  • 1 Paar Handschuhe
  • 1 Paar Socken
  • 1 Laufrucksack
  • Behältnisse für 2 Liter Getränk
  • Notapotheke mit mindestens sterilem Verband, Pflastern, Dreieckstuch, Stützverband
  • Notfallschlafsack, (mindestens aus Aluminium)
  • GPS handheld Gerät
  • 1 Satz Ersatzbatterien für das GPS
  • Handy
  • Ladekabel für das Handy
  • 2 Stirnlampen mit Ersatzbatterien
  • Ausweis, Krankenversicherungskarte
  • Geld (Euro)

166 km

488 km

661 km

Für maximale Vergrößerung bitte 2x auf das Bild klicken
Für maximale Vergrößerung bitte 2x auf das Bild klicken

Die GPS Tracks befinden sich derzeit in der Überarbeitung. Manche schwierige Abschnitte werden durch die Rennleitung nochmals abgelaufen um den Läufern mehr Sicherheit zu bieten. (Alle tracks werden bis Sommer 2015 hier auf der Webseite bereit gestellt)

 

An den Etappenorten (AID) wird es Aidstations geben, die den Läufern Bettenplätze, warme und kalte Mahlzeiten, aber auch Raum zur Rast und Duschgelegenheit bieten. Detailinformationen dazu finden sich hier bis Sommer 2016. Die Nutzung dieser Aidstations ist optional und ist durch die Läufer vor Antritt des Rennens zu buchen und zu bezahlen. Bei spontanem Entschluss eine Aidstation doch nutzen zu wollen, kann es passieren, das diese ausgebucht oder geschlossen ist.


Derzeit gesponsorte Stationen sind: LALLING KM 85 - HERZOGAU KM 178 - ST. ENGLMAR KM 382/KM 555